Elternarbeit

ElternarbeitElternarbeit

Alle ziehen an einem Strang. Unlöslich mit der Arbeit am Kind im Kindergarten ist die Zusammenarbeit mit den Eltern verbunden. Besuche im häuslichen Milieu des Kindes, Elternabende, Rat und Hilfe bei Erziehungsschwierigkeiten der Eltern, Rat aber auch bei Schwierigkeiten, Gewohnheiten, die der Erzieherin im Kindergarten Rätsel auf-geben. Sie braucht nicht nur die Kenntnis von dem, wie es das Kind zu Hause hat, was für eine Biographie es schon durchlebte, sie braucht auch den Rat und die Mithilfe der Eltern. Gespräche sind notwendig in Ernährungs- und Bekleidungsfragen, bei Einkäufen von Spielzeug uvm. So macht sich das Kollegium zur Aufgabe, mit den Eltern einen offenen, höflichen, vertrauensvollen Umgang zu pflegen.

Die Elternzusammenarbeit geschieht auf ganz unterschiedlichen Ebenen und hat ganz unterschiedliche Formen:

  1. Elternabende
  2. Elterngespräche
  3. Hausbesuche
  4. „Tür- und Angelgespräche“ und Telefongespräche
  5. Mitteilungen
  6. Elternvertretung
  7. Elternbildung
    • Vorträge – Seminare – Tage der offenen Tür – Offener Kunst- und Gesprächskreis  – Bücherei
  8. Sprechstunden
  9. Aufnahme eines Kindergartenkindes
    • In der Regel werden im Frühjahr vom Kollegium die Aufnahmegespräche für neue Kinder geführt. Zu diesem werden die Eltern mit ihrem Kind eingeladen. In einem etwa einstündigen intensiven Gespräch über die bisherige Entwicklung des Kindes kann ein gegenseitiges Kennenlernen und Wahrnehmen stattfinden.
    • Das Kindergartenkollegium entscheidet gemeinsam über eine Aufnahme nach folgenden Kriterien: Alter des Kindes, Entwicklung, Anmeldedatum, Gruppensituation. Nach einem Finanzgespräch kann dann der rechtsverbindliche Vertrag geschlossen werden.
  10. Feste / Festgestaltung
    • Den Pädagogen ist es ein Anliegen, den Wert der Feste zu bewahren und neu zu gestalten. Die christlichen Feste bilden die Höhepunkte neben den persönlichen Festen. Die Feste werden dem Kind im 1. Jahrsiebt entsprechend gestaltet. Vielfach sind die Eltern in die Festesvorbereitung und Durchführung mit einbezogen.
  11. Öffentlichkeitsarbeit
    • Die Öffentlichkeitsarbeit wird vom Öffentlichkeitskreis in Zusammenarbeit mit dem Kollegium, dem Vorstand, der Elternvertretung, dem Basarkreis gestaltet. Es gehören dazu kulturelle Veranstaltungen, Seminare, Tage der offenen Tür, Basare, Puppenspiele, Vorträge, Pressearbeit.

Wenn Sie das gesamte Konzeption_Knispel_KiGa.pdf lesen möchten, laden Sie sich die Datei herunter (PDF, ca. 425 kb).