Verein

Träger der Einrichtung:

Als Rechtsform für eine Trägerschaft wurde ein Verein gegründet, der etwa 50 Mitglieder hat. Der „Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheinhessen e.V.“ trägt die Verantwortung für den Betrieb der Kindertagesstätte.

Vorstand

Der Vorstand regelt die rechtlichen und wirtschaftlichen Grundlagen des Vereins. Er wird von der Mitgliederversammlung gewählt, und außerdem wird ein pädagogischer Mitarbeiter vom Kollegium in den Vorstand berufen.
Folgende Personen gehören derzeit dem Vorstand an:

  • Gisbert Lehle
  • Simone Nickel
  • Otto Pfeifer
  • Danica Miller-Plothe

Kontakt zum Vorstand:
info@waldorfkindergarten-knsipel.de

Mitarbeiter

Ein Grundanliegen ist es, solche soziale Formen zu schaffen, in denen die pädagogisch handelnden Menschen selbstbestimmt arbeiten können. Es können also keine weisungsgebundenen und weisungsabhängigen Handlungen die angestrebte Qualität ausmachen. Dies setzt aber auch eine stete Bereitschaft der Selbstreflexion und Selbstkorrektur voraus.

Die regelmäßig stattfindende Konferenz ist ein Forum, wo dies geschehen kann. Hier wird auf das eigene Handeln zurückgeschaut aber auch sich selbst neue Ziele gegeben. Diese Konferenz ist also ein ständiges Fort- und Weiterbildungsorgan. Gleichzeitig erfolgt in ihr die Wahrnehmung von pädagogischen Führungs- und Leitungsaufgaben des Kindergartens.

Die hier inhaltlich und künstlerisch stattfindende Arbeit wird fortgesetzt in der Zusammenarbeit mit anderen Waldorfkindergärten in der Region Rheinland-Pfalz/Saarland. So kann das Gesichtsfeld erweitert werden und die Arbeit neue Kraft und Impulse erhalten und so wesentlich zur Qualitätssicherung beitragen.

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen sind in der Regel staatlich anerkannte Erzieher mit einer waldorfpädagogischen Zusatzausbildung.